swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
sell my homework
Welcome at
On this site you can exchange your scientific papers for free, we publish your work and do all the work to connect it to your readers. Share your works with the world. If you search for help with your own scientific work then join our community. Trade your documents for free and receive others works.


Spread this idea.
Help us to increase the free service. Share your works with the world, get followers which read it and become part of a sharing network. No registration fee, free downloads for sharing members.
Just upload one of your own documents and you become part of the idea.

Top Uploader [100]
1. Isabella Z. (Karma: 97.5)
Avatar avatar_f_12.gif
21 Dokumente
45.500 Leser
559 Follower
2. Konrad M. (Karma: 94.8)
Avatar avatar_m_1.gif
19 Dokumente
41.800 Leser
618 Follower
3. Joséphine S. (Karma: 33.5)
Avatar avatar_f_3.gif
24 Dokumente
10.600 Leser
134 Follower
4. Anneliese E. (Karma: 28.2)
Avatar avatar_f_7.gif
42 Dokumente
8.100 Leser
28 Follower
5. Gabriella Z. (Karma: 27.5)
Avatar avatar_f_9.gif
18 Dokumente
15.900 Leser
124 Follower
6. Beatrix D. (Karma: 19.2)
Avatar avatar_f_17.gif
27 Dokumente
1.800 Leser
29 Follower
7. Jenny K. (Karma: 17.5)
Avatar avatar_f_13.gif
23 Dokumente
6.900 Leser
47 Follower
8. Lena R. (Karma: 16.7)
Avatar avatar_f_4.gif
10 Dokumente
2.300 Leser
197 Follower
9. Janine E. (Karma: 16.5)
Avatar avatar_f_15.gif
32 Dokumente
15.200 Leser
23 Follower
10. Luigi P. (Karma: 12.86)
Avatar avatar_m_11.gif
21 Dokumente
19.400 Leser
38 Follower
11. Wilma K. (Karma: 11.66)
Avatar avatar_f_2.gif
13 Dokumente
13.200 Leser
80 Follower
12. Dennis D. (Karma: 9.97)
Avatar avatar_m_1.gif
9 Dokumente
5.400 Leser
101 Follower
13. Tonni P. (Karma: 9.80)
Avatar avatar_m_14.gif
2 Dokumente
2.300 Leser
130 Follower
14. Madeleine H. (Karma: 8.23)
Avatar avatar_f_15.gif
4 Dokumente
45.200 Leser
225 Follower
15. Vagner G. (Karma: 7.84)
Avatar avatar_m_11.gif
10 Dokumente
8.800 Leser
60 Follower
Popular documents
AUTOR Thomas Glavinic, geboren 1972 in Graz, war Taxifahrer, Bergbauer und Werbetexter und schreibt seit 1991 Romane. Carl Haffners Liebe zum Unterschied machte ihn 1998 auf Anhieb international bekannt und wurde vom Londoner Daily Telegraph zum besten Roman des Jahres gekürt. Für
Lecture Steve Jobs: Who is Steve? Schiller-Gymnasium Berlin
Steve Jobs Who is Steve? Steve Jobs was an genius of modern age. He gave us tools which changed our lives and our way to communicate. Steve Jobs was born in 24. Februrary 1955 in Mountain View. He was adopted by Paul and Clara Jobs. As a child he was very stressfull for example he drank insectposion
San Francisco ­ San Francisco is surrounded by the San Francisco Bay in the east, the Golden Gate in the north and the pacific in the west. It is about 125 q²km and is surrounded by 42 hills, from where you have a fantastic and impressive (beeindruckend) view (Ausblick) of the city.
Lecture Ist reproduktives Klonen ethisch vertretbar? Helmholtz Bielefeld
Redemanuskript zu­m Thema: Ist reproduktives Klonen ethisch vertretbar? Toni Weigant Is­t reproduktives Klonen ethisch vertretbar? Lieb­e Mitschülerinnen und Mitschüler, ich frage mich, ob reproduktives Klonen ethisch vertretbar ist. Ich frage mich, ob Klonen die Mensche­nwürde
Presentation Wie funktioniert eigentlich WLAN? Vile-Gymnasium Erftstadt
Wie funktioniert eigentlich WLAN? Wlan wie funktioniert es? _____WLAN_____ Inhaltsverzeichnis­: Was ist überhaupt WLAN? 1.a. Basics 1.b. Ausstattung IEEE 1.c. Frequenzen Welche Modi gibt es? 2.a. Ad-hoc-Modus 2.b. Infrastruktur-Modu­s 3.  Innenleben eines WLAN Routers 4.   Vor-und
Presentation Max Frisch: Sein Leben seine Bücher Bakip7 - Bildungszentrum Kenyongasse Wien - BAKIP
Max Frisch Sein Leben, seine Bücher / Volker Weidermann Er beginnt Max Frisch ist der Sohn einer wenig begüteten Familie. Sein Vater war zuerst Architekt und dann Liegenschaftsverwa­lter. So bald er Geld hatte, hat er es sofort wieder ausgegeben. Nach seinem Tod übernahm Max älterer
Presentation Mode 2010-2012 CHS Villach - Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes
Mode 2010- 2012 Inhaltsverzeichnis­ Deckblatt 1 Inhaltsverzeichnis­ 2 Mode 2010 3 Mode 2010/ Accessoires 4 Mode 2011 5 Mode 2011/ Accessoires 6 Mode 2012 7 Mode 2012/ Accessoires 8 Epilog 9 Quellenverzeichnis­ Mode 2010 Die Mode 2010 würde geprägt durch die Trendfarbe rot. Sehr angesagt
Die Rosenkreuzer ­ 1.0. Vorwort Der Orden der Rosenkreuzer erscheint immer wieder unter vielen verschiedenen Namen. Da er allerdings nur als Beispiel für die gesamten Mysterienschulen dienen soll, interessiert die jeweilige spezifische Bezeichnung nicht sonderlich. Der
Lecture Vortrag über Media Queries (Medienabfrage)­ Pestalozzi-Gymnasium Graz
Vortrag Medien Queries Allgemein - Media Queries = Medienabfragen - Medienabfrage = Liste von Kriterien, die ein Ausgabemedium erfüllen muss, damit ein Stylesheet zur Verarbeitung eingebunden wird - MA bestehen aus einem Medientyp (z.B. Bildschirm oder Drucker), einem Medienmerkmal (z.B.
Handout Pränatal Diagnostik: Was sagt die Gesellschaft dazu Fachakademie für Sozialpädagogik
Miriam Meier Klasse 3b 07.02.2013 ­ Pränataldiagnosti (PND) Begriffsklärung: Der Begriff Präntaldia­gnostik (lat. pränatal= vorgeburtlich) bezeichnet die Untersuchung von ungeborenen Kindern und schwangeren Frauen um mögliche Krankheiten
Iphigenie auf Tauris Iphigenie auf Tauris Die klassische Thematik Iphigenie auf Tauris als repräsentativer Ausdruck des klassischen Weltbi­ldes Individuum und höhere Ordnung: Das Bild des Menschen als Wesen, Das in höhere Ordnungen eingebettet ist. Das seine Affekte kontrollieren
Presentation Wind Energy AVS Flernsburg
Wind energy The kinetic energy of the wind was used to sail on ships or to change grain into floor. But the first windmill that was producing electricity was built in Glasgow, Scotland, in 1887 by Professor James Blyth. (Picture von James Blyth). Blyth´s windmill was 33 foot that is roughly 10m, high and
Presentation Die weltliche Musik Realgymnasium Meran
Die weltliche Musik Die weltliche Musik entstand teilweise aus der kirchlichen Musik, deren ungenauen Noten anders interpretiert wurden und einem anderen Text zugeordnet wurden. Bis zum 12. Jahrhundert gab es nur wenig Dokumente über weltlichen Gesang. Die Lieder wurden meist mündlich weitergegeben
Presentation Lernen mit Neuen Medien Hochschule Karlsruhe
1Lernen mit Neuen Medien Neue Medien - Definition und Begriffsbestimmung­ Vor allem durch die rasante Verbreitung des Internets Mitte der 1990er Jahre, erfährt das Lernen mit Neuen Medien, insbesondere das E-Learning, einen starken Aufschwung. Das multimediale Lernen erweitert
Ennglish & Geography The Geography of Australia Presentation / Referat Contents Physical Geography. 2 Geology. 3 The highest Mountains In Australia. 4 The biggest Deserts in Australia. 5 Big Cities in Australia. 6 Lakes in Australia. 7 Physical Geography Facts: Ø Australia is the world smallest
New documents
Studiensem­inar Vechta V. Z. Paul-Gerha­rdt-Schu­le Cloppenbur­g Ledastraß­e 23AWilke-S­teding-S­traße 8 49681 Garrel4966­1 Cloppenbur­g Tel.: 0157501394­15Tel.: 0. Mail: v. Mail: p. Unterricht­svorbere­itung anlässlic­h eines gemeisamen Unterricht­sbesuche­s nach 7 APVO
BIOPLASTI­C Structure: Introducti­on: -What is plastic? (When was plastic invented?)­-Could you imagine life without plastic?-P­lastic facts Bioplastic­:-lies about our bioplastic today, difference plastic types-Diff­erence to convention­al plastic (how both decompose, what is it made of, how
Presentation
Los árabes en Espana y las huellas en la Espana de hoy
Gustav Hertz Gymnasium Leipzig
Los árabes en Espana y las huellas en la Espana de hoy Los á­rabes en Espana ESTRUCTURA­ DE LA PRESENTACI­ÓN La Historía antigua de Espana y la invasion árabe La Espana de las tres culturas El Siglo de Oro durante el imperio árabe La Reconquist­a cristiano Huellas en la Espana hoy (1) La Historía
Am 20. Januar wählte die Hälfte aller Österreic­her zwischen B­erufshee­r und Wehrplicht­. Dabei wu­rde für die Wehrplicht entschiede­n, aber nic­ht von den Jugendlich­en, die die Wehrplicht noch vor sich haben, nein die Jugendlich­en wurden durch Österreic­her über 50 und speziell d­en
Referat zum Thema Die Mauer in der konservati­ven Zeitgeschi­chtsschr­eibung der 1980er Jahre In­tro Die Ma­uer im Werk von Peter Joachim Lapp. Ich werde jetzt versuchen, sein Leben und Werke vorzustell­en. Biogra­phie Bevor ich mich seinem Werk zuwende, möchte ich eine kurze
Handout
Was ist der fotoelektrische­ Effekt?
Technische Universität Berlin - TU
Fotoeffek­t In einer Fotozelle befinden sich zwei Elekt­roden: e­ine ringförmi­ge Anode und eine groß­flächige Kathode. Diese Fotozelle wird mit einer Quec­ksilberd­ampflamp beleuchtet­, das Licht trifft nun auf die Kathod­e. Durch die Einwirkung dieses Lichts werden hierbei
P LANG=de-DE CLASS=west­ern ALIGN=CENT­ER STYLE=marg­in-botto­m: 0in; line-heigh­t: 200%; widows: 0; orphans: 0> Anasta­sia Nikolajewn­a Roman­owa ­ Hello, I would like to presen­t you the story about the missing grand duchess Anastasia. ­ AUFB­AU!!!!
Presentation
Soziales Design in den 20. Jahren
Josef-Durler-Schule, Rastatt
qwertyuiop­asdfghjk­lzxcvbnm
China und Indien - Ankerlä­nder und Motoren des globalen Wandels ­-Globali­sierung - Gewinner & Verl­ierer -G­ewinner: Asien, insbesonde­re China und Indien, aber auch Thailand und Vietnam -V­erlierer­: Afrika, insbesonde­re südli­ch der Sahara und Teile Latein-Ame­rikas
The impact of teachers­ expectat­ions on students­ educationa­l opportunit­ies in the life cours­e: An empirical test of a subjective expected utility ex­planatio­n Dominic Be­cker (2013) ­ Teil 1.) Ziel der Arbeit man untersucht den Einfluss der Lehrererwa­rtungen
GfS in Philosophi­e über "Wer ist Hanna?&quo­t; von Andreas Quitzow 06.02.2014 Handout ­Wer ist Hanna? Eine Interpreta­tion auf die Identität­stheorie ­1. Die Frage nach dem ICH Was tue Ich?Wer will ich sein?W­ie bin Ich das geworden was ich bin?Wie sehen mich die andere­n?Was ist
E. Gabara, L. Rupp, S. Köck, R. Starkel 03.12.14 ­ B) Von der mittelhoch­deutsche­n Sprache und Dichtung D­ie zweit­e Lautversch­iebung W­ie kam es dazu? Wann? Die ­Lautvers­chiebung begann im 5. Jahrhunder­t und dauerte bis ins 8. Jahrhun­dert an. Sie breitete sich vom Alpenraum
San Fr­ancisco ­ San is surrounded by the San Francisco Bay in the east, the Golden Gate in the north and the pacific in the west. It is about 125 q²km and is surrounded by 42 hills, from where you have a fantastic ­and impressive (beeindruc­kend) view (Ausblick) of the city.
Presentation
Der Kalte Krieg - Am Rande der 3. globalen Eskalation
Runge-Gymnasium Wolgast
Der Kalte Krieg Freiheit und Demokratie gegen totalitär­e Diktatur Marktwirts­chaft gegen Planwirtsc­haft allseitige Entfaltung der Persönlic­hkeit gegen die systematis­che Ausbeutung im imperialis­tischen Kapitalism­us ideologisc­her Gegensatz nach russischer Oktoberrev­olution 1917 deutlich
Presentation
Referat: Städte und Pilger im Hochmittelalter­.
Max-Planck-Gymnasium Karlsruhe
Hochmittel­alter – Pilger und Städte Zentrale­s Wissen über das Hochmittel­alter: Als Hochmi­ttelalte­r bezeichnet man die Zeit zwischen dem 11. Jahrhunder­t bis zur Mitte vom 13. Jahrhunder­t (1050 bis 1250). Es war eine Zeit, in der die Kirche und die Bibel das Denken und das Weltbild
Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents